Printversion ab lernen-unterwegs.ch (© viaStoria, 2010)

 

 
ViaGottardo: Rodi - Lavorgo
 

Ungefähr auf halbem Weg von Rodi nach Lavorgo befindet sich das Dorf Faido. Faido ist seit Jahrhunderten so etwas wie das politische Zentrum der Leventina. Im heutigen Hauptort des Bezirks Leventina versammelte sich schon früher die Landsgemeinde des Tals, er war auch der Sitz des Urner Landvogts, der es seit 1480 regierte. Kein Zufall also, dass die Urner im Jahre 1755 die Leventiner – mit Unterstützung der Eidgenossen übrigens – gerade hier für ihren gescheiterten Aufstand bestraften. Was geschah damals? Hilft uns ein nur kurz nach dem Strafgericht von Faido entstandener Holzschnitt allenfalls weiter? Womöglich können die Schülerinnen und Schüler das Fehlen konkret sicht- oder greifbarer historischer Zeugen des Ereignisses vor Ort mit einem möglichst lebendigen und realistischen Rollenspiel des Strafgerichts von Faido 1755 wettmachen…